Website-Logo, erstellt von einem Online-Logo-Hersteller

Website-Logo

In der heutigen Welt gibt es kein Unternehmen ohne Logo. Was bedeutet „Logo„? In der Tat ist alles ganz einfach. Ein Logo ist ein kleines Symbol, das ein Unternehmen darstellt und dessen Produkte und Dienstleistungen kurz beschreibt. Bisher haben nur professionelle Designer und Künstler Logos erstellt, da dies eine sehr wichtige Aufgabe ist. Heutzutage müssen Sie jedoch nicht viel Geld ausgeben, um die Arbeit des Künstlers zu bezahlen, da Sie selbst ein Logo erstellen können. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie damit umgehen.

Erstellen Sie Ihr persönliches Logo mit dem Turbologo Logo Maker. Es ist weniger als 5 Minuten und es sind keine Designbehandlungen erforderlich.

Erstellen Sie ein Logo

Warum brauchst du ein Logo und was ist es?

Ein Logo ist ein kleines, aber sehr wichtiges grafisches Bild, das das gesamte Unternehmen darstellt. Das Logo befindet sich auf den Produkten des Unternehmens. Das Logo wird auch auf Visitenkarten, Websites, Werbeplakaten und anderen Materialien platziert. Erstens ist das Logo immer erkennbar. Wenn ein Kunde die Produkte des Unternehmens zum ersten Mal verwendet, sollte er auf das Logo des Unternehmens achten und es dann in Zukunft kennenlernen. Daher ist das Logo in der Regel einfach. Zweitens hat, wie oben erwähnt, jedes moderne Unternehmen ein Logo, sodass Sie sich viel Mühe geben müssen, um etwas Neues, Originelles und Einzigartiges zu schaffen. Es wird schwierig, aber nicht unmöglich sein.

Die Logos können in verschiedenen Bereichen verwendet werden. Manchmal erstellen Unternehmen für jeden Tätigkeitsbereich ein eigenes Logo (für eine Website, Werbematerialien und Werbetafeln). In der Regel ist dies jedoch nicht der richtige Weg. Verwenden Sie für alle Produkte das gleiche Logo. Sie sollten wissen, dass je öfter ein Verbraucher Ihr Logo sieht, desto eher wird er sich daran erinnern. Viele Leute denken, dass das Logo Textinformationen enthalten muss, zum Beispiel den Namen des Unternehmens. Dies ist jedoch nicht erforderlich, da es auch ohne Text in die Köpfe der Käufer gelangen kann. Es ist wichtig, dass das Logo gut gemacht und durchdacht ist, da es sonst nicht in der Lage ist, alle an es gestellten Anforderungen zu erfüllen. Wir werden im Folgenden auf diese Anforderungen eingehen.

Natürlich können Sie ein Logo nicht sofort entwerfen. Es wäre einfach nicht gut. Zunächst lernen Sie besser die Funktionen, die ein Logo ausführen kann. Dann müssen Sie genau verstehen, welche Funktionen Ihr Unternehmen benötigt, und dann wieder zum Geschäft zurückkehren.

Die Hauptziele des Logos sind:

  • Das Logo trägt dazu bei, Produkte einprägsamer zu machen, und schafft ein positives Image des Unternehmens und die wachsende Verbreitung seiner Produkte auf dem Markt.
  • Dies ist eine gute Unterstützung im Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden auf dem Markt mit einer großen Anzahl von Wettbewerbern. Jedes Logo hebt sich hervor, insbesondere bei Produkten in den Regalen von Supermärkten oder Einkaufszentren sowie in Werbespots und Broschüren.
  • Das Logo ist eine rechtliche Garantie für die Einzigartigkeit der Produkte. Dies ist eine Bestätigung der Originalität und Qualität der Ware. Das Logo ist die visuelle Hauptkomponente des Produkts. Sie sollten wissen, dass jede Person visuelle Informationen bevorzugt und das Logo einer Person hilft, die Produkte Ihres Unternehmens zu lieben. Es gibt viel mehr Funktionen, aber die wichtigsten sind diese vier. Alle Funktionen müssen ausgeführt werden. Und nicht nur einer, sondern alle vier gleichzeitig.

Welche Art von Logo soll man wählen?

Jetzt erklären wir das Erscheinungsbild des Logos, seiner Hauptkomponente. Hier erfahren Sie mehr über die Haupttypen von Logos, und dort werden nur die drei Haupttypen betrachtet. Diese drei Typen zeichnen sich durch ein unterschiedliches Erscheinungsbild sowie Text oder Grafiken aus. Wie Sie vielleicht erraten haben, ist der erste Typ ein Symbollogo, das nur ein grafisches Bild enthält. Das zweite ist in Textform und solche Logos enthalten nur den Firmennamen. Der dritte Typ ist eine Kombination aus dem ersten und dem zweiten Typ, und es muss zugegeben werden, dass er heute auf dem Markt am weitesten verbreitet ist.

Schauen wir uns jeden Typ im Detail an.

Wie bereits erwähnt, enthalten solche Logos nur ein kleines Bild und keinen Text. Diese Logos gelten als am schwierigsten zu erstellen. Wenn Sie sich also für die Gestaltung eines symbolischen Logos entscheiden, benötigen Sie höchstwahrscheinlich die Hilfe eines echten Profis. Das Symbollogo sollte die Natur des Unternehmens durch nur ein Bild vollständig wiedergeben. Sie sollten jedoch wissen, dass Unternehmen mit einem grafischen Logo zu den am weitesten verbreiteten auf dem Markt gehören. Apples gebissener Apfel allein genügt zu erwähnen, wie die Logos von Mercedes und Mitsubishi. Solche Embleme sind auf dem heutigen Markt möglicherweise aufgrund ihrer Komplexität völlig unbeliebt. Nur fünf Prozent der Unternehmen entscheiden sich für solche Logos.

Textlogos

Dieser Typ nimmt unter Unternehmen den zweiten Platz ein. Mehr als 30 Prozent der Unternehmen verwenden das Website-Logo, bei dem der Firmenname in einer ungewöhnlichen stilisierten Schrift geschrieben ist. Die Schriftart wird am häufigsten von Grund auf neu entwickelt, es ist jedoch möglich, die Standardschriftart zu verwenden. Wir empfehlen die Verwendung einer Abkürzung, wenn der Firmenname zu lang ist oder aus mehreren Wörtern besteht. Und vergessen Sie nicht das Farbschema der Beschriftung.

Kombiniertes Logo

Der am weitesten verbreitete Typ auf dem modernen Markt. Ungefähr siebzig Prozent der modernen Unternehmen verwenden solche Logos aufgrund ihrer Einfachheit. Es gibt zwei Möglichkeiten zur Selbstdarstellung: den Text und das grafische Bild. Die einzige Schwierigkeit, die bei der Erstellung auftreten kann, ist die harmonische Kombination von Text und Bild. Wenn ein heller Text und ein stark gesättigtes Bild kombiniert werden, ist dies für die Augen des Kunden unangenehm, was nicht gut ist. Es ist nicht erforderlich, den Typ Ihres zukünftigen Logos sofort zu bestimmen. Sie können verschiedene Optionen ausprobieren. Aber zuerst lernen wir einige Geheimnisse und Funktionen.

Was macht ein schönes Logo aus?

Bevor Sie mit der Erstellung eines Website-Logos beginnen, müssen Sie zunächst das Design und den Stil festlegen. Es gibt bestimmte Regeln, die befolgt werden müssen, aber es gibt auch Nuancen, die dazu beitragen, sich von den Mitbewerbern abzuheben. In diesem Abschnitt unseres Artikels wird genau beschrieben, wie Sie ein Logo von höchster Qualität erstellen können.

Allgemeine Merkmale eines schönen Logos

Logos

Dies ist Originalität / Einzigartigkeit / Einsamkeit. Diese drei Wörter sollten Ihr neues Logo beschreiben. Sie sollten das Logo anderer Unternehmen nicht kopieren, es führt zu nichts Gutem. Es ist natürlich nicht verboten, sie als Beispiel zu betrachten. Wenn Sie jedoch zum ersten Mal mit dem Erstellen beginnen, ist es besser, sich von den Ideen anderer zu distanzieren und selbst zu erstellen. Es ist schwierig, aber der Gewinn und das Kundenvertrauen hängen davon ab, also müssen Sie es versuchen. Und wenn Sie Erfolg haben, werden Ihre Produkte sehr schnell verbreitet sein.

Wir möchten Apple erneut als Beispiel verwenden, da dieses Logo wirklich zu einem Durchbruch geworden ist. Und manchmal werden die Produkte dieser Firma gerade wegen des leuchtenden Apfels gekauft. Das ist ein Erfolg!

Einfachheit. Viele weit verbreitete Logos entsprechen dieser Regel. Sie müssen Ihre Marke nicht mit einer Vielzahl von Details überladen. Je einfacher es ist, desto leichter ist es, sich zu erinnern. Sie können beispielsweise die Logos der Fernsehkanäle anzeigen, die normalerweise in der linken oder oberen rechten Ecke des Fernsehbildschirms sichtbar sind.

Verständlichkeit. Dies gilt hauptsächlich für kombinierte Logos. Text und Bild sollten nicht gemischt werden und die Aufmerksamkeit voneinander ablenken. Der Text sollte leicht zu lesen sein und das Bild sollte klar und verständlich sein. Wenn wir über Schriftzüge sprechen, ist es erwähnenswert, dass es besser ist, keine super trendigen, kursiven und schlecht lesbaren Schriftarten zu verwenden. Das Logo ist kein Puzzle, und der Kunde möchte keine Anstrengungen unternehmen, um es zu entschlüsseln.

Anpassungsfähigkeit. Wie wir bereits verstanden haben, wird das Logo überall verwendet. Deshalb muss es anpassungsfähig sein. Das Logo sollte sowohl auf einem mobilen Gerät als auch auf einem Computer, auf Visitenkarten sowie auf dem Produkt selbst gut aussehen.

Die Firma Coca-Cola hat für solche Fälle eine originelle Lösung gefunden. Diese Firma hat mehrere verschiedene Logos im gleichen Stil. Manchmal schreiben sie den Satz „Coca-Cola Coke“ auf Flaschen und verwenden den kurzen Satz „Coke“ auf ihrer mobilen Website. Es ist wichtig, dass das Logo gut skaliert und anpassungsfähig ist. Wenn Sie ein Website-Logo entwerfen, sollten Sie wissen, dass es auf jedem Gerät gleich gut angezeigt werden sollte, sowohl auf der Website als auch in der mobilen Anwendung.

Haltbarkeit. Jeder Unternehmer erwartet langfristige Arbeit, daher muss das Logo dauerhaft sein. Es wird empfohlen, neuen Modetrends nicht blind zu folgen. Wenn Sie sich von ihnen entfernen, bleibt das Logo lange Zeit auf dem neuesten Stand. Natürlich können Sie Ihr Logo in Zukunft ändern. Häufiger ändert sich das Logo jedoch nicht, da es von Kunden bereits gespeichert wurde und sich nur das Farbschema ändert. Dies sind jedoch nicht alle Details, die es wert sind, berücksichtigt zu werden. Es gibt viel mehr Eigenschaften, jede von ihnen ist sehr wichtig. Und weiter werden wir diese Eigenschaften erklären.

Es ist Zeit, über Geometrie und Farbe zu sprechen

Es ist kaum zu glauben, aber es gibt Unternehmen, die statistische Analysen über die weit verbreiteten Firmenlogos durchführen.

Zu diesem Schluss kamen sie: Am weitesten verbreitet sind die dunklen Farben Schwarz, Tiefblau und Grautöne. Und das aus gutem Grund, denn diese Farben sind mit Stabilität und Zuverlässigkeit verbunden. Helle Farben eignen sich für Unternehmen, die Unterhaltungsprodukte herstellen.

Als nächstes kamen die Forscher zu dem Schluss, dass es besser ist, drei Farben im Logo zu verwenden, von denen zwei den Grundton und die Stimmung bestimmen und die dritte sie nur ergänzt. Die vierte Farbe kann die Hintergrundfarbe sein, aber in der Regel ist es besser, einen ruhigen und neutralen Lichtton zu verwenden. Es belastet die Augen nicht und überlastet die Gesamtzusammensetzung nicht.

Die geometrische Form kann unterschiedlich sein. Die geometrische Form kann unterschiedlich sein. Laut Analyse verwenden jedoch zwei Drittel der Unternehmen eine Polygonform (Dreieck, Rechteck usw.) und der Rest eine Kreisform. Denken Sie daran, dass Geometrie auch das menschliche Unterbewusstsein beeinflusst.

Erinnern Sie sich an Filme, die auf Dan Browns Büchern basieren und bei denen es aufgrund von Symbolen und Formen so viele Probleme gab?

Logo-Schriftart

Die Schriftart ist das einzige, was den Text ungewöhnlich und einzigartig machen kann. Daher müssen Sie besonders auf die Auswahl einer geeigneten Schriftart achten.

Erstens sollten Sie besser nicht verschiedene Schriftarten kombinieren. Sie haben eine Eins-zu-100-Chance, ein wirklich gutes Ergebnis zu erzielen. Es wird jedoch viel länger als einen Tag dauern.

Zweitens muss die Beschriftung aus verschiedenen Entfernungen und auf jedem Gerät lesbar sein. Sie können eines Ihrer vertrauten Kinder bitten, das Ergebnis zu bewerten. Wenn das Kind die Briefe lesen kann, haben Sie eine gute Option gefunden.

Drittens kann die Schriftart vom Tätigkeitsbereich abhängen. Wenn Sie eine Technik erstellen, sollten Sie eine technische Schriftart verwenden. Und wenn Ihr Unternehmen Blumen verkauft, ist es besser, schöne kalligraphische Schriftzüge zu verwenden, die mit Zärtlichkeit verbunden sind. Eine streng gotische Schrift mit dicken, massiven Buchstaben ist für ein Unternehmen, das Luftballons für Feierlichkeiten herstellt, absolut nicht geeignet. Viertens sollte die Schriftart mit dem Bild harmonieren. Sie sollten nicht im Wettbewerb stehen, sondern sich ergänzen.

Website-Logo mit wenigen Klicks?

Logo Maker Turbologo

Heute haben Sie viele Möglichkeiten, Logos für Ihre Website zu erstellen. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist die Verwendung von Grafiksoftware wie Adobe Photoshop und Illustrator. Sie benötigen jedoch spezielle Fähigkeiten, um diese Programme verwenden zu können. Wenn Sie selbst nicht in der Lage sind, diese Programme zu verwenden, gibt es im Internet viele Freiberufler, die wissen, wie das geht, und über lizenzierte Software verfügen. Freiberufler müssen jedoch für die Arbeit bezahlen. Nicht jeder ist bereit, für einen Job zu bezahlen, und nicht jeder vertraut Freiberuflern. Glücklicherweise gibt es spezielle Online-Programme, mit denen Sie ein Logo ohne besondere Fähigkeiten erstellen können. Solche Online-Logo-Hersteller sind einfach zu bedienen, Sie benötigen kein Fachwissen.

Der Turbologo ist ein Paradebeispiel für Online-Logo-Hersteller. Sie können sich vorgefertigte Logo-Ideen ansehen und dann Ihre eigenen erstellen, die von der Idee inspiriert sind. Wir haben eine große Auswahl an Schriftarten, Bildern und mehr.

Der Kauf eines Logos ist viel billiger als die Bezahlung eines Freiberuflers

Daher haben wir den Prozess der Logoerstellung kurz überprüft und die Hauptschritte hervorgehoben. Wir glauben, Sie haben wieder einmal gesehen, dass das gut verwaltete Logo für Ihr Unternehmen notwendig ist und eine wichtige Rolle spielen kann. Sie können das fertige Website-Logo bewerten, indem Sie eine Umfrage unter Ihren Kunden oder Freunden durchführen, deren Kommentare berücksichtigen und Fehler kostenlos korrigieren.

Mit modernen Diensten im Internet ist das ganz einfach. Hab keine Angst und handle entschlossen! Viel Glück euch allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.